Fliegt der Bauer übers Dach, ist der Wind weiß Gott nicht schwach.

„Schönes Wetter heute nich‘ wahr?“ 

„Ja suuuper.“

Allein schon diese Frage würde jeden Gesprächspartner zur Flucht veranlassen. Früher zumindest. Heute ist dieses Thema spannender denn je. Das heißt jetzt nicht, dass es wirklich spannend wäre, aber irgendwas muss ich ja hier schreiben! Also, heute Wetter! Heute ist das Wetter übrigens ziemlich mies. Passt dann aber immerhin zur Stimmung! Lass dich gehen, nichts spricht jetzt noch gegen schlechte Laune!


Ich erinnere mich an Kindertage (Schnell, hau ab, jetzt wirds wirklich schlimm!), da schaute man den Wetterbericht und wusste wie das Wetter wird. Nicht dass mich das damals interessiert hätte, schließlich war mir der Zustand meiner Kleidung und meiner Schuhe völlig egal. Heute verhält sich das genau anders herum. Ich bin Schuh-Choleriker. Wenn ich ein bestimmtes Paar Schuhe anhabe, und es auch nur anfängt zu tröpfeln, bekomme ich einen Anfall, inklusive Schreikrampf und Schockstarre.

Ich hasse Wetter. Der Herbst findet im Sommer statt, der Winter im Herbst, den Frühling gibt es gar nicht mehr und der Sommer findet im Mai und nur im Mai statt. Wenn überhaupt. Das bedeutet umdenken. Ich habe im März Geburtstag, wünsche ich mir jetzt Winterstiefel oder Badehosen? Vielleicht wäre aber im Hinblick auf den Sommer auch eine Hochwasserhose angebracht. Hat sich jetzt das Wetter in den letzten Jahren so verändert? Vermutlich ist es eigentlich nur die Angst der Menschen vor der Klimaerwärmung, die sie ständig überreagieren lässt. Trotzdem ist es gar nicht so cool, wenn mal wieder mein Keller unter Wasser steht. Oder das Dach von Hagelkörnern in der Größe von Tennisbällen zertrümmert wird.

Wenn das Wetter mal wirklich gut ist, mit Sonnenschein und 30° Celsius, dann allerhöchstens für 3 Stunden am Stück. Mehr wäre aber auch zu viel verlangt. Sobald ich überhaupt bemerke dass die Sonne scheint, mich eincreme und mir eine Badehose überwerfe, ist sie schon wieder weg. Nur deshalb habe ich so eine leichte Bräune (Wirklich!) und nicht weil ich genetisch einfach nicht zu den Gewinnern gehöre. Es gibt nun aber auch nur noch Extreme. Es gewittert nicht, die Welt geht unter. Es schneit nicht, ich werde direkt eingeschneit. Es regnet nicht, ich eröffne einfach ein Schwimmbad im Keller. Die Sonne scheint nicht, Die Sonne explodiert und verschluckt die Erde einfach.

Wer konstantes Wetter haben möchte, der gehe doch einfach an den Nordpol, da is‘ immer kalt. Und dunkel. Und allgemein ist da niemand. Klingt irgendwie sympathisch. Wenn da bloss nicht die Eisbären wären. Wobei das mit Knut ja auch geklappt hat, dann bekomme ich das auch hin.

Hätte mir früher jemand gesagt, dass meine Umgebung nach einem Hagelsturm mal aussieht wie ein Kriegsgebiet, ich hätte mich bereits nach dem Wort „Hallo“ umgedreht, weil mich Wetter bis dahin absolut gar nicht interessiert hat. Tut es jetzt eigentlich auch noch nicht. Außer du siehst gut aus und bist weiblich, ich bin übrigens auch zertifizierter Wetterexperte, mit Diplom! Hätte ich letztes Jahr gewusst, dass mir so ein Scheißteil auch noch auf den Kopf fällt, wäre ich einfach daheim geblieben. Moment mal, Ich war daheim und ich war im Haus, das Ding ist einfach quer durchs Dach und den Dachboden direkt auf meinen, sowieso schon spärlich gedeckten Schädel geflogen.


Um das ganze zusammenzufassen, ICH HASSE WETTER. Jede Form davon. Es ist mir ehrlich gesagt völlig wumpe ob es regnet, schneit, scheint, hagelt, graupelt oder nebelt. Wenn ein Zustand nur mal länger als einen Tag anhalten würde. Vielleicht ist das aber auch einfach zu viel verlangt. Wäre ja auch blöd, wenn man mal passend zum Wetter angezogen wäre.

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur…“

„HALTS MAUL!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s