Wer den Blitzer nicht ehrt, dessen Foto ist nichts wert.

Staus, Baustellen und Blitzer. Was für ein interessantes Thema! Und so spannend etwas darüber zu lesen! Ich sehe schon, die Begeisterung ist unglaublich. Aber ich denke, dass vor allem der Verkehr in Deutschland eines Textes meinerseits bedarf. Schließlich kann sich hier niemand drücken.


Um dem Ganzen zuvor zu kommen, mache ich jetzt einfach den (schlechten) Witz, den du jetzt gemacht hättest. Ich nehm‘ dir das mal ab: „Was ist der Unterschied zwischen einer Straßenbahn und einem Damenslip? Es gibt keinen, beide sind ein Verkehrshindernis.“ Knaller. So, nachdem das jetzt geklärt ist, nun zu den ernsten Dingen des Lebens. Zum Beispiel Baustellen!

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich vermute, dass die Bundesregierung in einem geheimen Atombunker, ca. 200 m unter der Erde, alle Anträge zur Straßenausbesserung lagert. Sollte dann zufällig gerade irgendwo ein neuer Tunnel oder ein neues Gebäude gebaut werden, werden solche Anträge heraus geholt. So dass der Verkehr grundsätzlich doppelt behindert wird. Denn wenn’s schon kacke läuft, kann man ja ruhig noch die Toilette entfernen. Sprich: Wenn du schon im Stau stehst, sorgen wir dafür, dass da noch einmal ein paar Ampeln extra stehen. Dein Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Wir schauen, dass alles läuft außer das, was unser Name beinhaltet.

Ich rege mich im Auto relativ selten auf, außer im Radio kommt mal wieder irgend eine dämliche Morningshow, mittlerweile würde ich mir lieber Frühstücksfernsehen anschauen als diese gequirlte Scheiße. „Hihi wir sind so crazy und wecken deinen Freund oder machen verrückte Straßenumfragen um zu zeigen, wie unendlich dumm deine Generation ist. Trotzdem sollst du dich besser fühlen, deshalb lassen wir meist‘ einfach Immigranten sprechen.“ Könnt ich kotzen. In solchen Momenten fahre ich dann durch einen Blitzer. Nicht einmal einen lässigen Blick konnte ich auflegen. Verdammt.

4 Wochen später erhalte ich dann ein schönes Foto, auf dem ich versuche das Autoradio umzubringen. Ich weiß, dass das nicht geht. Lass mich. Ich denke schon, dass man in Deutschland Geschwindigkeitskontrollen braucht. Es gibt schließlich genug Verrückte. Zum Beispiel Fahrradfahrer. Aber das ist ein anderes Thema. Nur frage ich mich oft, warum immer genau dort kontrolliert wird, wo es völlig sinnlos ist. An einer Stelle, wo es weder erhöhtes Verkehrsaufkommen noch ein Wohngebiet gibt, keine gefährliche Kreuzung oder Einmündung. In einer 30er-Zone vor einem Kindergarten lässt man dann die Leute rasen wie in Imola 1994.

Es ist mir schon bewusst, dass da auch finanzielle Nöte eine Rolle spielen. Schließlich brauch man ordentlich Asche, die man dann auf den Kopf hauen kann, wie zum Beispiel für Straßen die ins Nichts führen. Soll es ja auch schon gegeben haben. Und da wird dann gerne mal ein Blitzer mehr aufgestellt. Habe ich überhaupt kein Problem damit. Aber warum lässt man dann Stellen frei, die wirklich gefährlich sind? Ich vermute, dass manche Sachen einfach nicht dafür bestimmt sind, Sinn zu machen.

Ich könnte mich jetzt weiter über Verkehrsteilnehmer echauffieren, die in der Fahrschule wohl eher mit Popeln als mit Aufpassen beschäftigt waren. Aber dann werde ich heute nicht mehr fertig. Und du musst noch mehr lesen, als du es eh schon musst. Ich denke, dafür gibt es irgendwann mal eine Sonderausgabe. Name: „Auto fahren mit Pippo oder: Wie bekomme ich am schnellsten einen Schlaganfall im eigenen Gefährt?“


Das waren jetzt nur 2 Beispiele zum Straßenverkehr und ich bin schon kurz vorm Nervenzusammenbruch. Es ist einfach ein ewiger Kampf mit der eigenen Beherrschung. Trotzdem: Nimm‘ das alles nicht so ernst und fahre vorsichtig! Es gibt schon genug Verrückte. Und von denen fahren manche dann sogar Auto! Ich denke ich werde in Zukunft einfach überall hin laufen. Auch in den Urlaub. Da fällt mir ein: 

Ich bin ja faul. Verdammt.

Advertisements

6 Gedanken zu “Wer den Blitzer nicht ehrt, dessen Foto ist nichts wert.

  1. Radio-Morningshows sind eine Ausgeburt der Hölle, wir brauchen gar keine gehörnte Schreckensfigur — ein pseudohappyhappymegagutdraufseiendes Moderatorenpärchen ist eh viel schlimmer!
    Bärchenpärchen statt Moderatorenpärchen!
    Aber dieses Blog gefällt, das ist gleich mal in meinen Feedreader gewandert.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s