Wider das Vergessen.

Jetzt hätte ich heute fast vergessen hier einen neuen Eintrag zu verfassen. Gut dass es bei mir noch nicht ganz so schlimm ist. Wirklich gut aber auch nicht. Der folgende Text wird vermutlich auch nicht so lang, da mir die Hälfte schon wieder entfallen ist.


Das Problem kennt wahrscheinlich jeder. Es ist früher Morgen, man hat verschlafen und beeilt sich, um nicht zu spät zu kommen. Doch meistens fehlt der Autoschlüssel. Selbstverständlich habe ich einen Platz, wo ich ihn immer hinlege, genau so selbstverständlich liegt er morgens nicht mehr dort. So vergehen die Minuten und ich bin am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Dieses Mal liegt er in der Toilette. Also in dem Raum, nicht in der Schüssel. Wobei mich das irgendwann auch nicht mehr überraschen würde.

Wie er da hingekommen ist, weiß ich natürlich nicht. Ich habe mir schon oft die Frage gestellt, ob ich schlafwandle. Vielleicht sind es aber auch kleine Wichtel, die nachts meinen Autoschlüssel verstecken. Oder ich bin einfach nur unfassbar vergesslich. Es gibt ja diverse Trainingsmethoden, um solchen Umständen vorzubeugen. Dumm nur, wenn keine davon bei mir wirkt. Ich vermute, dass ich einfach mit Alzheimer auf die Welt gekommen bin. Wenn es nun wie bei „Benjamin Button“ so wäre, dass alles besser wird, wäre ich ja beruhigt, aber das wird es nicht.

„Wo hast du ihn denn das letzte Mal gesehen?“, höre ich dann. Das ist durchaus eine gute Methode, um verlorene Dinge wieder zu finden. Vor 2 Wochen bin ich bestimmt mal Auto gefahren, da war er in meiner Hosentasche. Na toll, das klappt ja super. Auch bei meinem Handy passiert so etwas öfter. „Ruf es doch mal an“. Das hat man davon, wenn man sein Smartphone immer auf „Lautlos“ gestellt hat. Ich würde viel lieber meinen Schlüssel mal anrufen. Ich hatte mal so einen Anhänger an meinem Schlüsselbund, der auf Tastendruck piept. Dumm nur wenn man dann auch noch die Fernbedienung verliert. Es ist ein Graus.


Ich war mir sicher, dass ich noch etwas schreiben wollte. Bin mir aber nicht ganz im Klaren, was es war. Ich sollte einfach aufhören, mich über so etwas aufzuregen, das macht alles nur noch schlimmer. Muss jetzt auch los, ich kann ja nicht den ganzen Tag Blogeinträge schreiben.

Wo war jetzt noch mal mein Autoschlüssel? 

[vimeo http://vimeo.com/2285902]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s