Mein Freund, der Baum.

Wenn ich heute an unser Baumhaus denke, wird mir klar wie lebensgefährlich die ganze Sache war. Aber so sind die Kleinen eben. Sie sollen eben auch mal aus 3 Metern Höhe herunter fallen dürfen, immerhin sind sie an der frischen Luft!


FRÜHER WAR ALLES BESSER! Da haben wir noch barfuß im Schnee von Stalingrad Fußba…Ah ne, falsche Generation. FRÜHER haben wir noch draußen gespielt, die Kinder von heute sitzen doch nur noch vor ihrer Konsole. Das würde ich jetzt sagen wenn ich verbittert wäre und mein Leben sehr traurig verlaufen wäre. Gut, es ist vielleicht nicht alles toll, aber so schlimm ist mein Leben auch nicht. Tatsächlich habe ich als Kind relativ viel draußen gespielt. Das liegt hauptsächlich daran, dass wir direkt an einem Wald gelebt haben.

Eigentlich das übliche, Baumhäuser gebaut, Dreck gefressen und Tiere gequält. So glaube ich mich zumindest zu erinnern. Das war schön. Bis auf die Blutvergiftungen, die gebrochenen Glieder und die zerstörte Natur. Wir waren damals wirklich kreativ. Da wurde ein Stock zu einem Schwert und eine Kunststoffplane zu einer Burg. Die hauptsächliche Kritik an den jungen Eltern heute ist doch, dass sie zu faul seien, ihre Kinder zu beschäftigen und sie deshalb vor den Fernseher setzen. Wenn ich genau überlege, waren unsere Eltern da auch nicht kreativer, schließlich haben sie uns halt rausgeschickt, da mussten sie sich dann auch nichts mehr überlegen.

Abgesehen davon bin ich damals auch schon relativ viel vor dem PC gehockt und bin weder Amokläufer noch Soziopath geworden. Allerhöchstens Misanthrop, das hat aber nichts mit meiner Erziehung zu tun. Eher mit den Menschen im Allgemeinen. Also denke ich, dass ich eine gute Erziehung genossen habe, allerdings ohne dass meine Eltern mich die ganze Zeit beschäftigen mussten. Abgesehen davon kann es überhaupt nicht sein, dass Kinder heutzutage immer daheim sitzen, das allein schon wegen einem Grund: Jetzt will ich einmal einen Mittagsschlaf machen, UND SÄMTLICHE NACHBARSKINDER SPIELEN DIREKT VOR MEINEM FENSTER. Sie schreien, schlagen sich und haben Spaß. Ach ich hasse Kinder. Zumindest wenn sie mich beim Schlafen stören. Tipp: Störe mich nicht beim Schlafen. NIE.

Die Menschen, die sich die ganze Zeit über junge Leute aufregen und die Vergangenheit in den Himmel loben, setzen sich überhaupt nicht damit auseinander. Sie sehen (wahrscheinlich noch im Fernsehen) Bilder von dicken, verzogenen Kindern und übertragen dies auf die komplette Generation. Als hättest du früher nicht auch diese Arschlöcher gekannt. So etwas kommt immer vor, aber das muss doch nicht auf alles andere übertragen werden. Sicher wäre ein bisschen mehr Sport für das ein oder andere Balg durchaus von Vorteil, aber ich war auch dick und unsportlich und jetzt bin ich…Ach lassen wir das.


Man sollte sich durchaus einmal auf die Gegenwart konzentrieren, das heißt nicht, dass man „YOLO“-mäßig, selbstmörderisch durch die Gegend rennen soll, doch bevor man eine komplette Generation verurteilt, sollte man sich erst einmal mit ihr auseinandersetzen. Ich mache das nicht. 

Viel zu anstrengend.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=1w7OgIMMRc4]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s